Erntekorb aus Drahtgeflecht

Dieser Korb aus früheren Zeiten wird heute von Aude immer noch vollständig von Hand gefertigt. Seit drei Generationen werden Erntekörbe aus Drahtgeflecht im Atelier Aertgeerts in der Nähe von Rennes handwerklich hergestellt. Im Jahr 1923 importierte Audes Großvater das Weben von Eisendraht aus Deutschland und gründete seine Werkstatt in der Bretagne. Der geflochtene Eisenkorb wurde früher für alle Arten von Ernten verwendet, insbesondere für die Apfelernte für den Cidre in der Normandie. Daher stammt auch seine Bezeichnung „normannischer Korb“. Diese sind solide Körbe aus Eisen mit einem ganz besonderen Charme. Sie können als Gebrauchsgegenstand oder als Dekoration genutzt werden. Für Aude sind sie aber mehr: Sie sind ein philosophischer Gegenstand, welcher sammelt, transportiert und teilt. Die ganze menschliche Großzügigkeit in einem Gegenstand!